Genau dein Urlaub

Föhr

mehr Meer

Fehmarn

Trier


Die Urlaube:

Trailen im Urlaub, geht das? Klar geht das. Mit unseren Trail-Urlauben, kannst du beides verbinden. Erlebe herrlichste Natur, Strände, Häfen, Städte und ein intensives Training. Durch die Urlaubsatmosphäre ist dein Kopf frei vom Alltagsstress und du wirst deinen Fortschritt im Training direkt merken können. Das Besondere: Kein Urlaub ist gleich. Wir passen die Inhalte an die Umgebung und die Jahreszeiten an. Ob Bootseinsätze mit dem DLRG, Taucher Suche, Pick Up Trail mit der Bahn, Watttrailen in der Nordsee, , Museen oder Theorieeinheiten, es erwarten dich immer spannende Aktionen in deinem Urlaub.

 

Nach einem vollen Tag, kannst du dann abends durch den Stadtkern schlendern oder mit deinem Hund am Strand spazieren gehen, in einem der netten Restaurants zur Ruhe finden und eine Kleinigkeit essen um anschließend in einer der wunderschönen Ferienwohnungen oder Zimmern entspannt den Tag ausklingen zu lassen. Natürlich bleiben wir unserem Prinzip der kleinen Trainingsgruppen treu. Daher werden wir mit 2 Trainern vor Ort sein. Pro Trainer nehmen wir 6 Teams.


Konzept und Ablauf:

Am ersten Abend teilen wir die Gruppen ein und vergeben die Startzeiten. Die Gruppen sind zwischen 2-3 Teams groß und dauern jeweils 1,5 Stunden. Es wird für jedes Team jeden Tag 2 Trainingseinheiten mit einer Dauer von  30-45 Min geben. Die Trainingsstartzeiten variieren. Die Trainingszeiten für die Woche und die Gruppeneinteilung bekommst du am ersten Tag beim gemeinsamen Abendessen. Jede Trainingseinheit beinhaltet die Arbeit mit dem Hund und das verstecken für den /die Team Kollegen/In. 

 

Die Qual der Wahl:

Sobald du deinen Plan bekommen hast, kannst du frei entscheiden, ob du nur zu deiner Trainingszeit kommen möchtest (immer 1,5 Stunden) und anschließend deinen Tages frei gestaltest, oder ob du bei den anderen Teams mitlaufen und zuschauen möchtest und somit ein Maximum an Input bekommst. Die Teilnahme an alle Aktionen ist freiwilig.

 

Was du bedenken solltest:

Gib dir und vor allem deinem Hund Pausen! Klingt vielleicht komisch im Kontext des Urlaubs? Ich möchte es kurz erklären.

Wir erleben immer wieder, dass der Mensch sich denkt: "1,5 Stunden trailen und das 2 Mal am Tag ist ja nicht so anstrengend. Da ist ja Pause genug zwischen den Trainingseinheiten". Dein Hund macht aber nicht die Art von Pause die wir im Kopf haben. Nicht mal wir machen die Art von Pausen die dem Wort gerecht wird. Wenn wir in den "Pausen" zuerst an den Strand gehen, anschließend über die Strandpromenade zum Shoppen und zum Abschluss noch in ein volles Straßencafe um in der Sonne ein Stück Kuchen und einen Kaffee zu genießen, klingt das erstmal wunderbar. Dein Hund  sammelt jedoch die ganze Zeit Eindrücke über Eindrücke. Diese gilt es zu verarbeiten. Wenn er nach all dem aber direkt wieder zum Trailen soll, bleibt ihm keine Zeit alle Eindrücke zu verarbeiten. Und beim Trailen, möchten wir ja auch, dass er was lernt. So kann ein Tag plötzlich zu viel werden und zu überladen sein. Das Ende vom Lied ist, dass man selbst vielleicht enttäuscht ist, dass der Hund nicht so gute Arbeit geleistet hat, der Hund seinerseits nicht versteht, warum du mit seiner Leistung nicht zufrieden ist, wo er sich doch trotz des vollen Kopfes so angestrengt hat gute Arbeit zu machen.

 

Also: gib deinem Hund Pausen!

Pause bedeutet: Lasse ihn nach dem Arbeiten ruhen. Am besten an einem Ort der nicht ununterbrochen neue Eindrücke bringt. Im Auto (wenn nicht zu heiß), in der Ferienwohnung, im Camper. Genieße mal einen Spaziergang oder einen Kaffee ohne deinen Hund, oder setze dich mit ihm einfach unter einen Baum und ruhe dich gemeinsam mit ihm aus. Kein Programm, kein Trubel, einfach miteinander sein und nichts tun. Er wird dir nicht böse sein. Ganz sicher nicht! Im Gegenteil! Er wird es dir danken einmal durchatmen zu können, zu schlafen und so das neu Erlebte und die neuen Eindrücke verarbeiten zu können.

 


Teilnehmer:   

12 Teams mit Hund (6 Teams / Trainer) / ohne Hund unbegrenzt.
Workshop findet ab 9 Teams statt.

 


Unterküfte:

Damit du bei der Wahl deiner Unterkunft alle Möglichkeiten offen hast, bieten wir die Trail-Urlaube ohne vorgegebene Unterkunft an. So kannst du nach Lust, Laune und Geldbeutel entscheiden.

 

Mitbringen:

Hund, Leine, Halsband, Schleppleine, Geschirr, Belohnung, Geruchsartikel, Warnweste